Details

Kooperation

  • Nach einer Idee der IBA für ein Einweggebinde für aseptische Anforderungen, wurde mit der MAUSER-Gruppe ein schlagkräftiger Partner mit einem weltweiten Netzwerk für das fast globale Rücklholmanagement der entleerten Einheiten gefunden.
  • IBA zeigt sich für die technische Entwicklung und Herstellung des Inliners inklusiver aller involvierten Komponenten verantwortlich, während die MAUSER-Gruppe den Einbau in den Gitterkäfig vornimmt und die Kundenlieferung durchführt. Daneben ist die MAUSER-Gruppe mit ihrem weltweiten Vertriebsnetzwerk für die Vermarktung verantwortlich.
  • Die Rückholung der Einheiten an fast allen Orten der Welt wird über das Tochterunternehmen, der NCG-Gruppe durchgeführt.

Konzept

  • Neben der äußeren opak metallisierte PET-Folie sorgt eine thermolaminierte Innenlage aus PE und PA für optimale Flexibilität zur Vermeidung von ‚flex-cracks‘ (Folienknickbruch).
  • Der Inliner wird noch einmal von einem außen liegenden Gewebe ganzflächig gegen Beschädigungen und Verformungen geschützt.
  • Das Gebinde wird dann fest in einen Gitterkäfig eingebaut und mittels spezieller, maßgebauter Komponenten, fest und stabil miteinander verbunden.
  • Ein Hochleistungsventil sorgt für die Möglichkeiten der Sterilisation mit Dampf zur Befüllung und der unlimitierten Entnahme von Teilmengen.
  • Das Gebinde wird komplettiert und ‚ready-to-fill‘ beim Kunden angeliefert und ist sofort zur Befüllung bereit. Manuelles Nacharbeiten vor, während oder nach der Befüllung ist nicht notwendig.
  • Dieses Gebinde ist absolut ‚ready-to-fill‘ und ‚hands-free‘.
  • Nach der Entleerung beim Empfänger, kann dieser die Rückholung der Einheiten im bekannten Retourenverfahren weltweit durchführen.

Anwendungsbereiche

  • Diese Lösung ist für alle aseptischen Befüllungen und Entleerungen geeignet und hauptsächlich als Einweggebinde für lange Strecken optimal einsetzbar.
  • Der ‚FP15 Aseptic‘ verbindet Wirtschaftlichkeit mit den hohen Qualitätsansprüchen der aseptischen Produktpalette.